Strategie

Die in den vergangenen Monaten vorangetriebene operative Neuausrichtung der Gesellschaft geht zügig voran. Seit 01.10.2015 trägt die Anmathe Beteiligungs AG den Namen Cannabrands AG. Auch die Sitzverlegung nach Salzburg und die kürzlich durchgeführte Barkapitalerhöhung wurden in das Firmenbuch eingetragen. Aktuell werden die letzten Details für den auf der außerordentlichen Hauptversammlung beschlossenen Erwerb der Canny Drinks UG (haftungsbeschränkt) im Wege einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage geklärt. Auch hier ist mit einer baldigen Eintragung ins Firmenbuch zu rechnen.


Um einen erfolgreichen Neustart des Unternehmens zu gewährleisten wurden im Rahmen der Restrukturierungsphase alle bisherigen Beteiligungen und Aktiva abgestoßen bzw. verwertet, die Passivseite der Bilanz bereinigt und der bisherige Vorstand und Aufsichtsrat weitestgehend ausgewechselt.

Die erste Beteiligung der neuen Cannabrands AG wird Canny Drinks sein. Unter dem Markendach Canny werden schmackhafte und innovative Getränke entwickelt und vertrieben, die mit Hanfaromen veredelt sind. Das Flagschiff Canny PILS hatte bereits seine erfolgreiche Marktpremiere. Durch das Feedback der Käufer wurde bestätigt, dass sowohl das Design aber auch vor allem der Geschmack sehr gelungen seien.

Neben dem Aufbau bzw. Erwerb eigener Produkte und Marken ist auch der schrittweise Aufbau eines Marken- und Lizenzportfolios starker Brands aus der Cannabiswirtschaft geplant, um von der mehr und mehr von einer breiten politischen Mehrheit in großen Teilen Europas forcierten Liberalisierung der Cannabisgesetzgebungen als einer der First Mover überproportional zu profitieren. Erste Lizenzvereinbarungen wurden bereits in den vergangen Wochen geschlossen.