Wachstum mit Cannabis Brands

Die Cannabrands AG ist spezialisiert auf den Aufbau und Erwerb von Beteiligungen an Unternehmen der jungen, aufstrebenden Cannabis-Industrie. Dabei setzen wir neben der Stärke und Qualität der Produkte insbesondere auf starke Brands. Die Markenbildung wird ein entscheidender Faktor für die Zukunftsperspektive junger Unternehmen in diesem künftig internationalen Markt sein. Nur mit einer starken Makre und dem damit verbundenen Wiedererkennungswert wird man sich auf Dauer durchsetzen können und die früher oder später anstehenden Konsolidierungswellen schadlos überstehen.

 


 

Information zum Insolvenzverfahren der Cannabrands AG

Salzburg (pta021/18.05.2017/11:30) - Der Vorstand hat heute Kenntnis davon erlangt, dass Drittanträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gegen die Gesellschaft gestellt wurden.

Jedoch sind die Anträge der Gesellschaft nicht zugegangen. Die Ursache hierfür ist noch unklar.

Dieser Umstand führte dazu, dass das Landesgericht Salzburg mit Beschluss vom 16.05.2017 das Insolvenzverfahren mangels Kostendeckung nicht eröffnet hat.

Gegen diesen Beschluss wird der Vorstand nun fristgerecht Rekurs einlegen.

Die geltend gemachte Forderung beläuft sich auf ca. 20.000 EUR und wird nach Aufklärung der Umstände umgehend durch die Gesellschaft beglichen. Insgesamt belaufen sich die Verbindlichkeiten derzeit auf schätzungsweise 60.000 EUR, denen Vermögenswerte in weitaus höherem Umfang gegenüberstehen.

 
Cannabrands AG: Veräußerung der Mehrheit an der Cariboo Gold Mines PLC vollzogen

Salzburg (pta031/24.02.2017/18:15) - Die Cannabrands AG hat heute den noch ausstehenden Kaufpreisanteil für die Veräußerung ihrer Mehrheitsbeteiligung an der Cariboo Gold Mines PLC erhalten. Der Eigentumsübergang an die Erwerberin Auchroisk Holdings Ltd. (Großbritannien) ist damit wirksam vollzogen. Nach der durch die Erwerberin geplanten und nun umzusetzenden Umstrukturierung bleibt Cannabrands AG weiterhin mit 2% an der Gesellschaft beteiligt.

 
Cannabrands AG: Gesellschaft veräußert Mehrheitsbeteiligung an der Cariboo Gold Mines PLC

22.12.2016 / 12:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die Cannabrands AG hat ihren Mehrheitsanteil an der Cariboo Gold Mines PLC, die an der Börse Berlin notiert ist, an eine englische Investorengruppe unter Führung der Auchroisk Holdings Ltd. veräußert. Nachdem mit dem Erwerb zunächst die Zielsetzung verbunden war, die Gesellschaft selbst zu nutzen und sie operativ für ein Cannabis-orientiertes Unternehmenskonzept zu öffnen, hat der Vorstand nach den Verhandlungen mit der Investorengruppe entschieden, die Option der Veräußerung zu wählen. Der Gesellschaft fließen bei vollständiger Erfüllung der Vereinbarung mit der Käuferseite Mittel zu, die eine Stärkung des operativen Geschäfts der Cannabrands AG erlauben. Zudem bleibt die Gesellschaft auch nach der geplanten Neuausrichtung der Cariboo Gold Mines PLC mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Auf Basis der von der Käuferseite vorgelegten Unternehmensbewertung des nun einzubringenden operativen Geschäfts beläuft sich die verbleibende Beteiligung auf einen knapp siebenstelligen Euro-Betrag.

Auchroisk Holdings ist eine Investmentgesellschaft aus Großbritannien mit Beteiligungen in den Bereichen Öl und Gas, Medien und Immobilien. Der Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an der Cariboo Gold Mines PLC dient dem Zweck, die 100%-Beteiligung Holmes Investment Properties (HIP) in die Gesellschaft einzubringen. Nach erfolgreicher Durchführung wird Cariboo über eine neue Kapitalstruktur  sowie neue Boardmitglieder verfügen und die Firmierung in Holmes Investment Properties PLC ändern.

Holmes Investment Properties (HIP) ist ein britischer Immobilienentwickler (http://www.hip-prop.co.uk) und hat eine Exklusivvereinbarung mit einer Laufzeit von 50 Jahren mit Mr. David Lloyd unterzeichnet. David Lloyd gilt als der erfolgreichste Unternehmer der Freizeitindustrie in Großbritannien. Gegenstand der Vereinbarung ist die Planung und Errichtung von 12 Einrichtungen, die David Lloyd's neues unternehmerisches Projekt - David Lloyd's Adventure Pakrs- beherbergen werden. Jeder Park wird dabei auf einer Fläche von 3 Hektar zahlreiche Indoor-und Outdoor-Aktivitäten aufweisen. Daneben gibt es große Parkplatzkapazitäten, Restaurants und Shops.

David Lloyd hat zwei große Unternehmen in der Freizeitbranche aufgebaut, die beide in ihrem Sektor führend sind: David Lloyd Leisure wurde 1982 gegründet und ist bis heute die Nummer 1 im Bereich der Fitnessclubs in Großbritannien. Das Unternehmen betreibt 91 Clubs mit über 400.000 Mitgliedern. 2013 wurde David Lloyd Leisure an TDR Capital veräußert und erreichte dabei eine Bewertung je Club von 8.2 Millionen GBP. Next Generation Clubs betreibt Fitnessstudios in Großbritannien, Australien und Neuseeland und wurde ebenfalls von TDR Capital übernommen. Die Bewertung erreichte hier sogar 14 Millionen GBP je Einheit.

Mr.Lloyd hat nun ein neues Unternehmen gegründet, welches Attraktionen wie Trampoline, Kletterwände und viele weitere Aktivitäten anbieten wird. Der durch die Übernahme von Cariboo entstehende Zugang zu den Kapitalmärkten bietet Investoren, die ihr Interesse bereits signalisiert haben, eine Beteiligungsmöglichkeit.

Unter der Marke " David Lloyd's Adventure Parks"ist die Eröffnung von bis zu 12 Parks bis zum Jahr 2021 geplant. Dabei wird Holmes Investment Properties für die Planung und Errichtung der Parks verantwortlich sein. Nach Errichtung wird David Lloyd's Adventure Parks die Immobilien jeweils erwerben und betreiben.

David Lloyd, Chairman und Mehrheitsaktionär von David Lloyd's Adventure Parks, hat einige der ersten Fitnessclubs in Großbritannien gegründet. Die Clubs sind bis heute sehr erfolgreich und profitabel. Die Freizeitindustrie entwickelt sich weiter, heute sind neue Aktivitäten sehr populär. Mit David Lloyd's Adventure Parks wird die Gruppe in der sich verändernden Freizeitindustrie erneut eine führende Rolle einnehmen. David Lloyd wird all seine Erfahrungen aus 34 Jahren in der Freizeitbranche einbringen, damit die neuen Adventure Parks das beste Freizeitunternehmen in Großbritannien werden.

Martin Helme, CEO, von Holmes Investment Properties, sieht in David Lloyd einen der erfolgreichsten Unternehmer in dem Freizeitsektor in ganz Europa. Auch sein neues Projekt wird die Menschen faszinieren. Die Freizeitbranche in Großbritannien wächst unverändert stark, jährlich werden etwa 150 neue Einrichtungen eröffnet. David Lloyd's Adventure Parks wird maßgeblich von diesem Wachstum profitieren. Die langjährige Expertise von Holmes Investment Properties im Immobilienbereich steht hier für höchste Qualität, die unsere Parks auszeichnen wird. Damit steht Holmes Investment Properties erst am Anfang einer fantastischen Erfolgsgeschichte.

Weitere Informationen zur Cannabrands AG finden Sie im Internet unter www.cannabrands.eu.

Kontakt:

Cannabrands AG
Moosstr. 60/1
A-5020 Salzburg

Telefon: +49 40 65 99 52 66
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.cannabrands.eu